NACHKRIEG - STIFTUNG MUSEUM AUTOVISION - DIE TECHNOLOGIEARENA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NACHKRIEG

AUSSTELLUNGEN

Wie die meisten Hersteller von Fahrzeugen musste sich auch NSU während des 2. Weltkrieges an der Rüstungsindustrie beteiligen. Wir zeigen die bekanntesten Produkte aus dieser Zeit wie das NSU-Kettenkrad, welches in diesem Krieg als schnellstes Kettenfahrzeug galt...   

Eine gute Marke ist ständig bestrebt, ihrem "Namen alle Ehre zu machen". Eine der besten Werbeaktionen für ein gutes Marketing ist natürlich der Erfolg. So spielt dieser bei Fahrzeugen besonders im Motorsport aber auch bei Weltrekorden eine große Rolle. NSU war in beiden Rubriken gut vertreten.  

Die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg war die Hochzeit der Motorräder. Der Wiederaufbau verlangte schnell nach einer preisgünstigen Motorisierung.  Die Marke NSU war in dieser Zeit der weltgrößte Hersteller von motorisierten Zweirädern wie Fox, Lux und Max...  

"Das Millionending", so wurde seinerzeit das erfolgreichste Moped aller Zeiten selbsterklärend bezeichnet. Die erschwingliche "Quickly"  gab es in vielen Ausführungen. Wir zeigen eine bunte Auswahl daraus.  

Die komplette Baureihe der NSU Nachkriegsautomobile von Prinz1 bis K70 zeigt die Autovision in einer besonderen Weise. Um die Bauform der einzelnen Modelle im Wandel der Zeit besser auf sich wirken lassen zu können, sind diese alle dem original NSU "gletscherweiss" zu sehen.

Auch in der Nachkriegsausstellung werden begleitend zu den Fahrzeugen Schnittmotoren und Lehrmodelle gezeigt...

Da die wirtschaftliche Lage der 1950er Jahre in ganz Europa sehr ähnlich war, wurden die erprobten und günstigen NSU-Zweiradmotoren auch im Ausland als Einbaumotoren zum Verkaufsschlager, hier: RADIOR (Frankreich) mit bewährtem 3 PS NSU Quick-Motor mit 98 ccm. Die Besonderheit an dem von 1952-1954 in Frankreich angebotenen Motorrad war der fehlende, separate Tank. Die Hohlräume der Rahmen-konstruktion wurden hier mit Kraftstoff befüllt.   

FOCHY-FOX (Italien), ausgestattet mit einem 6 PS / 95 ccm NSU-Fox-Motor wurde dieses Modell von 1955-1957 in Italien gebaut.

POKER (Italien) , gebaut von der Tochterfirma von Moto Guzzi war die POKER mit einem NSU-Quickly-Motor (49 ccm / 1,4 PS) versehen und als einziges Mofa mit einer hydraulisch gedämpften Federung auf Vorder- und Hinterrad ausgestattet.

Damals besonders bei den Damen beliebt: Die „Roller-Parade“ (von links): NSU Lambretta, NSU PRIMA-D, NSU PRIMA 5-STERN .

NSU Fahrzeuge in Miniaturausgabe

Die erfolgreichen NSU-Baureihen der Nachkriegszeit haben bis heute ihre Liebhaber. Jedoch nicht jeder hat den Platz für historische Originalfahrzeuge aus dieser Zeit. Deshalb gibt es die bekanntesten Zwei- und Vierradtypen auch als Modell für die Vitrine. Eine Auswahl daraus wird in der NSU-Nachkriegsausstellung der AUTOVISION ausgestellt. Somit hat man diese im direkten Vergleich mit den Originalen!

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü